Unser Verein

Chronik

Seit mehr als 60 Jahren, als Gartenbauverein „Stollenhof-Rennbahn“ gegründet, besteht unsere Kleingartenanlage an der Rennbahn. Der Start war für die Gründer unseres Vereines unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen in den Jahren der Not sehr mühsam. Das von der Stadt zur Verfügung gestellte “Ackerland” war verwildert und sehr uneben. “Gemeinschaftsarbeit” wurde groß geschrieben. Das Gelände mußte hergerichtet und ausgeglichen werden (Baumaschinen standen nicht zur Verfügung). Wasserleitung, Wege und Außeneinzäunung waren die wesentlichen Arbeiten der ersten Jahre. Seit 1954, wurde das Gemeinschaftshaus dreimal den gewachsenen Ansprüchen der Gartenfreunde erweitert. Bei steigendem Interesse an einem Kleingarten konnte das Gelände nach Verhandlungen mit der Stadt Mülheim im Dezember 1956, um 40 Einzelgärten erweitert werden. Zwangsläufig ergab sich nach der Vergrößerung der “Rennbahn” auf 100 Gärten die Überlegung, einen selbständigen Verein zu gründen. Im Februar 1957 wurde der “Kleingartenverein Rennbahn” beim Amtsgericht ins Vereinsregister eingetragen. Zu den Arbeiten auf dem hinzugekommenen Gelände gehörte unter anderem die Erstellung des Spielplatzes und die Errichtung eines Gerätehauses.  Die Kleingartenanlage “Rennbahn” war immer eine Grünanlage, die für die Mülheimer Bevölkerung geöffnet war. Um das Angebot für die Besucher, vornehmlich für Mütter und Kinder die den Spielplatz benutzten, zu erweitern, wurde 1966 am Gerätehaus je eine öffentliche Toilette für Mädchen und Knaben errichtet. Besonderen Einsatz aller Gartenfreunde galt im besonderen die Elektrifizierung, der Ausbau des Wegenetzes, sowie die Entsorgungseinrichtung mittels Sammelbehälter. Zur Zeit läuft die Aktion zur Erneuerung der gesamten Wasserleitungen.
Bewußt soll diese kleine Chronik aufzeigen, daß nur durch ein funktionierendes Vereinsleben unsere schöne Kleingartenanlage erhalten bleibt. Auch unser Verein lebt von Menschen, die bereit sind, ihre Pflicht mehr zu tun, als es ihre Pflicht ist.


So bleibt garantiert, daß unsere schöne Kleingartenanlage „Rennbahn“ erhalten bleibt.
Auch oder gerade in der heutigen Zeit, geprägt durch die Medien wie Fernsehen, Internet, Play-Station, und Game-Boy, ist es wichtig, nicht nur für die Vereinsmitglieder die als Kleingärtner einem besonderen Hobby nachgehen, den Müttern und Kindern und den älteren Mitmenschen aus der Speldorfer Bevölkerung die Möglichkeit zu bieten, abseits der befahrenen Straßen, die Natur zu erleben.


(Auszug aus den Festzeitschriften zum 40- und 50-jährigem Jubiläum des Verein)

Oase der Ruhe

 

und Erholung,

 

unsere

 

Kleingartenanlage

 

an der Rennbahn.

 

Freiraum für

 

Freizeit und Hobby

 

im eigenen Garten,

 

im Grüngürtel von

 

Mülheim - Speldorf

Letzte Änderung:

am 02. September 2019